Noten Memo - Ein Noten Lernspiel von Margret Feils

MusikerIn,
ärgere dich nicht!

hier werden beide Spielbretter aneinander gelegt: Das Bass-Schlüsselfeld ist unten, darüber liegt das Spiel- feld vom Violin-Schlüssel. Zusätzlich werden benötigt: ein Würfel und für jeden Spieler eine oder mehrere Spielfiguren (bitte aus einem anderen Spiel wählen!)

Spielvariante leicht: die Bildseite dient als Spielfeld

Spielvariante etwas anspruchsvoller: die Notenseite dient als Spielfeld

Ziel: Wer zuerst seine Spielfiguren (je nach Zeit: 1, 2 oder 3) vom START-Feld (Ausgangspunkt) zum ZIEL-Feld gebracht hat, hat gewonnen. Es gelten die Regeln von „MusikerIn ärgere dich nicht“:
Wer rausschmeissen kann, darf dies tun, falls er den Tonnamen richtig benennen kann.

Mögliche Spielregeln:

  • Wer eine „6“ würfelt, darf noch einmal würfeln!
  • Um auf dem jeweiligen Notenfeld stehen bleiben zu dürfen, muss der richtige Notenname genannt werden! Bei Irrtum heisst es: Zurück zum Anfang! Alternative: 8 Töne tiefer zum gleichnamigen Ton (Oktave).
  • Landet man genau auf dem mittleren c, darf man sofort weiter und noch einmal würfeln.
  • Bei den Hilfslinienfeldern (Transparente Notenfelder ohne dazugehörige Kärtchen) darf man um Hilfe bitten: Gemeinsam wird getüftelt, wie die Note heisst!

Intervalltraining:

 Das Würfeln kann gleichzeitig das Intervallverständnis üben, dann heisst es:
bei 1: (=Prim) stehen bleiben, Tonnamen benennen, bei 2: (=Secund) vom 1. zum 2. Ton gehen, Wie heisst
der neue Ton? (3=Terz, 4=Quart, 5=Quinte, 6=Sexte) Dabei wird gelernt, wie viele Töne übersprungen werden müssen, um das jeweilige Intervall zu erzeugen. Fortgeschrittene spielen mit 2 Würfeln, so dass auch schon die Optionstöne (Zusatztöne zu einem Akkord 7, 9, 11) mit ins Spiel kommen!

Die Hilfslinienfelder können folgendermaßen ins Spiel gebracht werden:
Wer beim START auf einem solchen Feld landet, darf erst weiter, wenn die Note richtig benannt ist.
Das ZIEL ist dann erreicht, wenn man auf einem Hilfslinienfeld landet und den Notennamen weiß.
Wer auf den mittleren Hil inienfeldern des Spielbrettes landet muss/darf auf die entsprechende (identische) Note im anderen Schlüssel springen.

Variante für Fortgeschrittene: Mit dem höchsten Ton beginnen, alles geht rückwärts!

relax with piano

Relax with piano 

Socken Piano

socken-piano

gerig

Musikverlage Hans Gerig KG
Frankenforster Strasse 21-25
51427 Bergisch Gladbach

http://www.gerig.de